Xen für Ubuntu-Feisty mit apt installieren

neben dieser Anleitung gibt es noch eine ausgezeichnete Anleitung in englicher Sprache auf howtoforge: http://www.howtoforge.com/ubuntu-8.04-server-install-xen-from-ubuntu-repositories

Server-Installation

apt-get install ubuntu-xen-server 

oder für Debian Etch:

aptitude install linux-image-2.6-xen-686 xen-hypervisor-3.0.3-1-i386-pae xen-tools xen-linux-system-2.6.18-4-xen-686 linux-headers-2.6-xen-686 

dann in /etc/xen/xend-config.sxp

auskommentieren von network-script network-dummy) und einfügen vor (vif-script vif-bridge)

[...]
#(network-script network-dummy)
[...]
(network-script network-bridge)
(vif-script vif-bridge)
[...] 

in /etc/modules anhängen:

[...]
loop max_loop=64 

defaults für domU vorbereiten

mkdir /home/xen 

editieren von /etc/xen-tools/xen-tools.conf für die default-config

Wir belassen alles für den ersten Test bei dhcp.

[...]
dir = /home/xen
[...]
dist = dapper
[...]
dhcp = 1
[...]
passwd = 1 
[...]
kernel = /boot/vmlinuz-2.6.19-4-server
initrd = /boot/initrd.img-2.6.19-4-server
[...]
mirror = http://de.archive.ubuntu.com/ubuntu/ 

Für debian-etch folgende Kernel-Zeilen verwenden:

kernel = /boot/vmlinuz-2.6.18-5-xen-686
initrd = /boot/initrd.img-2.6.18-5-xen-686 

Zeit für den reboot:

shutdown -r now 

laufenden Kernel kontrollieren:

uname -r 

laufenden doms ausgeben:

xm list 

sollte nur die dom0 liefern

erste domU erstellen

xen-create-image --hostname=xen1 --size=1Gb --swap=128Mb --ide --force --dir=/home/xen --memory=128Mb --arch=i386 --kernel=/boot/vmlinuz-2.6.19-4-server --initrd=/boot/initrd.img-2.6.19-4-server --debootstrap --dist=dapper --mirror=http://de.archive.ubuntu.com/ubuntu/ --passwd 

Das dauert ein wenig...

domU starten

xm create /etc/xen/xen1.cfg 

Konsole verbinden

xm console xen1 

wenn die Konsole gleich nach dem starten verbunden werden soll:

xm create -c /etc/xen/xen1.cfg 

um die Konsole zu verlassen STRG+5

fehlende man-pages

gehört nicht zum Thema, ist aber wichtig:

bei ubuntu-minimal fehlen die man-pages

aptitude install man-db 

domU herunterfahren

xm shutdown xen1 

PCI-Geräte für domU

in der dom0 lspci ausführen und die entsprechende Device-ID ermitteln. Für meine B1-Karte ist dies z.B. 01:02.0

PCI Gerät von der dom0 lösen

in der /boot/grub/mnu.lst pcibak ergänzen:

(bindet das Device an den pcibak-Treiber, so dass kein anderer Treiber mehr geladen wird.)

[...]
kernel          /boot/xen-3.0-i386-pae.gz
module          /boot/vmlinuz-2.6.19-4-server root=/dev/md0 ro console=tty0 pciback.hide=(01:02.0)
module          /boot/initrd.img-2.6.19-4-server 

NEUSTART

Kontrolle des Teibers:

ls -l /sys/bus/pci/devices/0000\:01\:02.0/driver 

PCI Gerät in domU enbinden

in /etc/xen/xen1 ergänzen:

pci=['01:02.0'] 

domU starten, Konsole verbinden ...

lspci 

LVM für domUs

zum Erstellen des LVM siehe: LogicalVolumeManager

in /etc/xen-tools/xen-tools.conf erstzen:

# dir = /home/xen
lvm = volumegroup 

dann neue domU nach Vorgabe erstellen:

xen-create-image --hostname=xlvm1 --ide --force --arch=i386 --debootstrap 

oder komplett:

xen-create-image --hostname=xen1 --size=1Gb --memory=128Mb --swap=128Mb --ide --force --arch=i386  --dist=dapper --mirror=http://de.archive.ubuntu.com/ubuntu/ --passwd 

feste MAC-Adressen

in /etc/xenxyz.cfg:

vif  = [ 'mac=00:48:5c:33:8e:42' ]

== Autostart beim Systemboot ==
{{{
ln -s /etc/xen/xlvm1.cfg /etc/xen/auto 

Verwaltungstools

xenman

Xenman ist ein X11/GTK Programm.

Bei Ubuntu-Feisty wird der localhost nicht angezeigt (BUG: 76500) an /etc/xenman anhängen:

[127.0.0.1]
is_remote = False 

und geht !

XEN console mit /dev/tty verbinden

RespawningXenConsole

Links

ab hier nur noch alte Notizen

Installation von Debian aus dem laufenden System

mount /dev/xxx /mnt/dest
aptitude install debootstrap

# via ftp
debootstrap --arch i386 sarge /mnt/dest http://ftp.de.debian.org/debian
# von mirror
debootstrap sarge /mnt/dest/  http://85.10.192.16:9999/debian
# von cd-image
debootstrap --arch i386 sarge /mnt/dest/ file:/mnt/to/debian/netinstall/cd

vim /mnt/dest/hostname
cp /etc/resolv.conf /mnt/dest/etc/
cp /etc/hosts /mnt/dest/etc/

in chroot-wechseln

mount proc /mnt/dest/proc/ -t proc
#oder 
mount --bind /proc /mnt/dest/proc
mount --bind /sys /mnt/dest/sys
chroot /mnt/dest/ 

Pakeinstallationen

dpkg --purge ppp pppoe pppconfig pppoeconf
nano /etc/apt/sources.list
aptitude update
/usr/bin/apt-get install deborphan less vim
deborphan
dpkg --purge libpcap0.7
apt-get clean

vim /etc/network/interfaces
vim /etc/hostname
vim /etc/hosts
vim /etc/fstab


usr/sbin/base-config new

passwd

aptitude install ssh locales 

nicht für Xen - kernel installieren

vielleicht noch: apt-get install initrd-tools

aptitude install kernel-image-686-smp 

falls initrd nicht erstellet werden kann, hilft:

vim /etc/mkinitrd/mkinitrd.conf

#ROOT=????
ROOT=/dev/xxx 

wenn initrd sich immer noch nicht erstellen lässt, weil das device fehlt:

cd /dev
MAKEDEV update 

apt-cache search kernel-image
apt-get install kernel-image-2.6-k7 ???  

chroot verlassen

exit
umount /mnt/dest/proc
umount /mnt/dest/sys/ 

XEN (last edited 2010-01-24 14:49:16 by blfd-5d823029)