LVM einrichten

Partition(en) für LVM erstellen

Der Pertitionstyp ist 8e - Linux LVM

Volumes einlesen

vgscan 

Physikalische Volumes

Physikalische Volumes erzeugen

pvcreate /dev/sdaX 

(auch IDE-Platten werden unter Feisty als sd... aufgeführt)

Physikalische Volumes anzeigen

pvdisplay -C 

zeigt auch den freien Platz je PV an.

Volume-Group

VG erzeugen

jetzt werden die physikalischen Partitionen zu einer Volume-Group zusammengefasst

vgcreate vg01 /dev/sdX /dev/sdY 

(vg1 ist der Name der Volumegroup)

VG anzeigen

vgdisplay -C 

zeigt auch den freien Platz der Volume-Group an

Logisches Volume anlegen

lvcreate -L 1000M -n volume01 vg1 

als Größe sind auch "G" erlaubt

Formatieren

mkfs.ext3 /dev/vg1/volume01 

und mounten

mount /dev/vg1/volume01 /mnt 

LVM verwalten

Anzeigen der logischen Volumes

lvdisplay 

Logisches Volume löschen

lvremove volume01/vg1 

Logischen Volume vergrössern

aushängen !

unount /dev/vg1/volume01 

vergrössern:

lvresize -L +20G vg1/volume01
tune2fs -O ^has_journal /dev/vg1/volume01
e2fsck -f /dev/vg1/volume01
resize2fs /dev/vg1/volume01
# journal wieder hinzufügen:
tune2fs -j /dev/vg1/volume01

und wieder mounten

und verkleinern

aushängen !

unount /dev/vg1/volume01 

verkleinern:

tune2fs -O ^has_journal /dev/vg1/volume01
e2fsck -f /dev/vg1/volume01
resize2fs /dev/vg1/volume01 neue-grösse 

dann muss die Block-Grösse ermittelt werden, um daraus die neue Volume-Grösse zu berechnen:

tune2fs -l /dev/vg1/volume01 | grep "^Block size" 

Die "neue-grösse" = neue Grösse in GB * 1024 * 1024 * 1024 / "Block-Grösse" 

LV verkleinern:

lvresize -L "neue-grösse"G vg1/volume01  

Das Journal für ext3 wieder hinzufügen:

tune2fs -j /dev/vg1/volume01 

und mounten

mehr lesen

LogicalVolumeManager (last edited 2008-09-18 20:22:37 by blfd-4db0e45f)